Musik

JazzGut33# zu Gast auf dem Hermannshof

Jazz in the Garden

Doppelkonzert mit Klaus Spencker, Gitarre / Felix Petry, Querflöte, Saxofon aus Niedersachsen und „Triebwerk Hornung“ aus Berlin. Das sind Ludwig Hornung, Fender Rhodes, Kompositionen / Wanja Slavin, Saxophon, Klarinette / John Schröder, Schlagzeug

Abschluss und Highlight am Eröffnungstag ist das Jazz-Konzert unter dem Dach des Hauses im Park. Niedersachsen trifft Berlin!

Das Duo aus Niedersachsen mit Felix Petry und Klaus Spencker bewertet den Klang der 60er und 70er Jahre auf zeitgenössische Weise neu. Als Erinnerung, Inspiration und Aufruf wird die Musik dieser Zeit elektronisch und akustisch verfremdet und erweitert zu Gehör gebracht. Ein Kontrapunkt in einer lauten und herausfordernden Gegenwart.

"Triebwerk Hornung" aus Berlin mit Ludwig Hornung, John Schröder und  Wanja Slavin ist als jazziges Gegenüber genau die richtige Triebfeder für das Doppelkonzert.

Hier wird nicht nur voller Energie und Lust ausgelassen frei improvisiert, sondern auch Kommunikation in allen Facetten betrieben. Hornung haut oft kraftvoll-rockig oder mal funky in die Tasten, entlockt seinem elektrischen Klavier aber auch zarteste Töne, zu denen Slavin lyrische Passagen spielt und Schröder mal verträumt, mal enorm rhythmisch Felle und Becken bearbeitet. Diese Musik ist derart intensiv und den so erzeugten Druck spürt man fast körperlich. Dann gibt es nach fast 60 Minuten Powerplay noch einen ziemlich lustigen „Hidden Track“, bei dem in wunderbar satirisch überspitzten Dialogen der zwischenmenschliche Alltagswahnsinn kolportiert wird. Grandios!                                (Olaf Maikopf, Zeitschrift Jazz thing, Nummer 117)


Eintritt: 15 €, Online-Reservierung 12 €

Karten reservieren
Triebwerk Hornung
Triebwerk Hornung
Felix Petry & Klaus Spencker
Felix Petry & Klaus Spencker

Felix Petry lebt seit 6 Jahren in Hannover. Er komponiert und spielt Saxophon, Klarinette und Querflöte. Nach dem Musikstudium in Köln lebt und arbeitet er als freier Musiker. Dabei entstanden CD’s mit Randy Brecker, Dee Daniels, der “Felix Petry Group”,  u.a. Konzertreisen führen ihnnach Kanada, Indien, China, Äthiopien und Mexiko. 2014 enstanden mit Felix Petry die Aufnahmen für eine neue Duo CD mit Omar Tamez sowie die Aufnahmen der ersten CD der Fetten Hupe.

Klaus Spencker
lebt in Hannover, studierte Jazzgitarre an der Musikhochschule Hannover und am Berklee College in Boston (USA). Zahlreiche Clinics, Workshops und Privatstudien bei u. a. John Abercrombie, Mick Goodrick rundeten seine Ausbildung ab. Er ist Dozent und Lehrer für Jazz und Rockgitarre an der Universität Hildesheim und an der Musikschule Wolfsburg.

Ludwig Hornung, John Schröder und  Wanja Slavin bilden das "Triebwerk". Die intime Bestzung spielt mit einem ein hohen Maß an Energie, Abwechslungsreichtum und Dichte. Überbordende, ausladende Passagen haben ebenso eine Daseinsberechtigung wie lyrische und fragile Momente; die Kommunikation untereinander steht über Allem. Stilistisch dem Jazz verschrieben, finden sich Elemente des Rock, des Drum and Bass sowie der Freien Musik zusammen zu einem homogenen Gemisch, das den Hörer mal fordert, mal einlullt, jedoch nie langweilt.
Initiator und Spiritus rector des Trios ist Ludwig Hornung. John Schröder ist längst einer der wichtigsten, versiertesten und einflußreichsten Musiker der deutschen Jazzszene. Wanja Slavin ist Innovator und fester Bestandteil des deutschen Jazzgeschehens.



Förderer:

Stiftung Kulturregion Hannover