Bildende Kunst
Einzelausstellung Sonja Alhäuser

Von Cowboys, Feministinnen und Haselnüssen

Einzelausstellung Sonja Alhäuser

Ausstellung im Haus im Park mit einer Performance am Eröffnungstag und Einweihung des bronzenen Torbogens im Haselgang

Die Einzelausstellung mit alten und neuen Arbeiten zeigt Sonja Alhäusers vielschichtiges bildnerisches Schaffen: Skulptur, Malerei, Performance stehen in ortsspezifischen Kontexten. Die Ausstellung bezieht den gesamten Hermannshof mit ein.

Das Haus im Park ist zentraler Ausstellungsort. Gezeigt werden bisher noch nicht veröffentlichte Bilder der Pferde-Performance auf dem Hermannshof aus dem Jahr 2014 mit weiteren Skizzen und Zeichnungen zu den ausgestellten Arbeiten.

Am neuen Eingang in den Park beim historischen Haselgang wird der bronzene Torbogen eingeweiht. Für Alhäuser betritt der Besucher oder Gast beim Durchschreiten des skulpturalen Tores symbolisch eine lustvolle Welt der Freude und der Sinnlichkeit, in der die Fülle und der kulinarische Hochgenuss Einzug hält, in der jedoch Kippmomente in Überdruss und das Abgründige nicht ausgeschlossen, sondern bewusst mit einbezogen werden.

Eine performative Inszenierung am Eröffnungstag mit einer langen Tafel ist ein weiteres Element der Ausstellung.  Er ist reich gedeckt mit einem Haselnuss-Buffet, welches mit Süßem und Herzhaftem in skulpturalen Formen aufwartet. Der Tisch wird sich wandeln im Laufe der Gänge, alles Essbare findet sich in Ansätzen im bronzenen Torbogen wieder, welche in vielen kleinen figurativen Details vom Lustvollen Leben und Treiben erzählt.  Dem Haselstrauch sagt man statt jeglicher Heilwirkung eher eine aphrodisierende, lustfördernde Wirkung nach.

In ihren Werken beschäftigt sich die Berliner Künstlerin mit Sinnlichkeit, Verführung und barocker Opulenz, mit dem Festhaltenwollen von Momenten der Fülle und Erfüllung. Entsprechend arbeitet sie gern mit lebens- und genussspendenden Materialien wie Butter, Marzipan oder Schokolade, aus denen sie Skulpturen formt, mit Performances wie inszenierten Banketten, und vielfigurigen Essens-Zeichnungen voller Hintergründigkeit und Lebensfreude. In den letzten Jahren verwendet sie Materialien, die auch für dauerhafte Skulpturen im Außenraum geeignet sind.

Öffnungszeiten: Mo / Di / Do / Fr / Sa / So 15-18 Uhr und jederzeit nach telefonsicher Vereinbarung.

Eintritt frei, Spende erbeten.

Die Reservierung am Eröffnungstag ist obligatorisch aufgrund begrenzter Platzzahl.

Keine Reservierung mehr möglich aufgrund Corona bedingter Platzbeschränkung.
Modell Torbogen
Modell Torbogen
Skizze Hasel-Performance
Skizze Hasel-Performance
Zeichnung, Tusche, Bleistift
Zeichnung, Tusche, Bleistift
Skizze Torbogen
Skizze Torbogen
Detail Wachsmodell Torbogen
Detail Wachsmodell Torbogen

Förderer:

Land Niedersachsen Niedersächsische Sparkassenstiftung Sparkasse Hannover