Kunst von heute

Kunst aller Sparten

Das Wetter wird voraussichtlich gut: Für die nächste Veranstaltung gibt es Schönwetter-Plätze.   » Infos

Hier spielt die Musik. Experimentell, zart, schrill, meist live oder vom Chip. Bildende Kunst kommt in Stahl und aus Stroh, mit Performance und Multimedia, als Landart oder Lichtzeichen. 

Oft ist es Kunst, die anstößt, die ratlos macht, Kunst für Suchende, für Entdecker und für Selberdenker.

"bagno di pecora" (Bad der Schafe), Rolf Bier, 2008 Foto: © Horst SchäferChor der Vögel Foto: © Christoph HuppertKonzert für 12 Traktoren mit Sven-Ake Johannson"Liebe" auf russisch mit Rupprecht Matthies und Schülern der BBS Springe
"bagno di pecora" (Bad der Schafe), Rolf Bier, 2008 Foto: © Horst Schäfer
Chor der Vögel Foto: © Christoph Huppert
Konzert für 12 Traktoren mit Sven-Ake Johannson
"Liebe" auf russisch mit Rupprecht Matthies und Schülern der BBS Springe

Befremdliches erschließt sich in der Begegnung, im Austausch mit Künstlern oder Besuchern, und das ist dann Glück: Wenn das Befremden sich wandelt in intensives Betrachten, in Nachspüren und Verstehen. 

Soziokultur

Kunst vom Hermannshof findet ihr Publikum im Dorf und in der Stadt, unter Jungen und Alten, in Vereinen und Schulen. Wenn Chöre aus Völksen die Vögel des Aristophanes geben, auf griechisch, gemeinsam mit Profis, nennt man das Soziokultur. Auch wenn Schüler unter der Anleitung von Profis tanzen, werkeln, Wörter sägen. Auch wenn Landwirte ihre Traktoren nach dem Dirigat eines Komponisten tuckern und aufheulen lassen. Sehr seltsam und sehr wunderbar.